Dezember 2017
Bericht aus dem Gemeinderat

Ein arbeitsreiches Jahr unserer CDU-Gemeinderatsfraktion neigt sich dem Ende zu. Im demnächst abgelaufenen Jahr waren unsere Beratungen und Beschlüsse in vielen Bereichen gefragt. Wir befassten uns neben der Haushaltsplanung, der Vorbereitung der Bürgermeisterwahl auch mit der Neuorganisation des Gemeindeverwaltungsverbandes
Kressbronn-Langenargen- Eriskirch. Des Weiteren brachten wir die Angebotserweiterung des Familientreffs voran und waren maßgeblich bei der Grundsatzentscheidung zur Bedarfsplanung für die Kindergartenplätze beteiligt.

Wir setzten uns für die Weiterentwicklung des Flächennutzungsplanes ein, gaben unsere Stellungnahmen zum Nassabbau von Kies im Tettnanger Wald ab und brachten uns bei der Außenbereichsatzung für Dillmannshof ein. Zu guter Letzt befassten wir uns mit der weiter entwickelten Festhallenplanung. Diese bindet, wie uns ja allen klar war und ist, eine nicht unbedeutende Menge an Kapital. Zusätzlich war in einer Grundsatzentscheidung beschlossen worden, die benötigten Kindergarten- und Krippenplätze durch eine dauerhafte Lösung zu schaffen. Diese Entscheidung trieben wir aktiv voran. Da der erhöhte finanzielle Aufwand nicht so einfach aus dem Ärmel zu schütteln ist, hatten wir aus der CDU-Fraktion den Antrag gestellt, die komplette Festhallenplanung nochmals auf den Prüfstand zu nehmen und zu schauen, wo wir einsparen könnten bzw. ob der Anbau des Kindergartens an die Festhalle eine Option sein könnte. Umso mehr hat es uns gefreut, dass genau, die von uns entwickelte Möglichkeit auch zum Zug kommt.

So neigt sich wieder ein ereignis- und arbeitsreiches Gemeinderatsjahr dem Ende zu. Wir wollen uns an dieser Stelle für Ihr Vertrauen bedanken und wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!
Ihre CDU-Gemeinderatsfraktion